Montag, 9. November 2015

...oh boy!

Letzte Woche schockte mich unser Sohn, mit der Geschichte eines Klassenkameradens, der nach einer Arbeit mit der Note 3 weinend nach Hause ging, weil ihm seine Eltern bei einem derartigen Ergebniss angedroht hatten, ihn vom Fussballverein abzumelden.
Ich weiss wirklich nicht, wer von uns beiden entsetzter war.
 Eine 3 ??!!
Also im Ernst, das ist doch immer noch befriedigend, oder ?
Nicht dass jetzt jemand denkt, in unserem Hause, wäre es völlig gleichgültig, welche Noten Teo nach Hause bringt, aber Drohungen wirken doch in der Regel nie und erhöhen lediglich den Druck.
Faulheit wird auch bei uns nicht toleriert, denn ich finde, man sollte seinen Kindern von Beginn an beibringen, dass für gewisse Dinge auch Eigenleistung und Fleiß erforderlich sind.
Wenn ich jedoch sehe, dass sich unser Sohn richtig Mühe gegeben hat, und dann am Ende lediglich eine 3 herausspringt, dann ist das für uns eine gute Leistung.

Und seien wir doch mal ganz ehrlich:
wer von Euch wird denn heute noch nach den Noten seines Abiturs gefragt ?
Na also.

In diesem Sinne bin ich seeeehr dankbar, dass unser Kind so vieles in sich trägt, was ihm keine Schule beigebracht hat und was so viel wichtiger sein wird in seinem Leben.



Lieber Teo,

ich danke Dir dafür, 
- dass Du mir mit Deinem unerschütterlichen Gerechtigskeitssinn zeigst, was richtig und falsch ist
- dass Du Dich für jegliches Lebewesen in Not einsetzt
- dass Du ein so riesengroßes Herz hast und in den gleichen Momenten wie ich vor Freude, Trauer oder Rührung ein paar Tränchen verdrückst
- dass Du auch Erwachsenen sagst, wenn Sie sich irren und es nicht akzeptierst, warum jemand im Recht sein muss, nur weil er älter ist
- dass Du mich mit Deinem treffendem Witz, einer Prise bissiger Ironie und Deiner erstaunlichen Schlagfertigkeit immer zum Lachen bringst
- dass Du Dir Gedanken darüber machst, wie wir etwas von unserem Glück an Menschen weitergeben können, denen das Leben nicht so wohlgesonnen war
- dass Deine Träume RIESENGROSS sind und "Think Big" Dein zweiter Vorname sein könnte
- dass es Dir so schnuppe ist, was Leute über Dein Outfit/Styling sagen und Du es dann erst recht tragen würdest
- dass Du unglaublich austeilen kannst, aber auch Witze auf Deine Kosten zum schießen findest





Ich liebe es vor Deinen Freunden Deine Mum zu sein und zu Hause immer noch die Mami und ich freue mich jetzt schon wie verrückt auf die nächsten Jahre Deines Lebens, wenn ich zusehen darf, wie aus Dir ein wunderbarer Erwachsener werden wird, der sich hoffentlich all das bewahren kann, was er heute schon in sich trägt.





Und soll ich Euch was verraten?
Genau so einen haben ich mir gewünscht!


Herzensgrüße
Olga

Kommentare:

buntes Landleben hat gesagt…

Liebe Olga,
dein Sohn macht seinen Weg, so wie du schreibst hat er alles in sich was man wirklich zum Leben braucht. Das könnte gerade mein Jüngster sein, über den du schreibst. Er hat sich immer in der Schule schwer getan, aber anstelle ihn zu bestrafen haben wir nach einer Schule gesucht die seine Werte schätzt. Und siehe da, der Erfolg kam von selbst. Im Sommer wird er seinen Abschluss machen, und wie es aus sieht sehr sehr gut. Er ist inzwischen Klassen- und Schulsprecher, Schulsanitäter, Busbegleiter...... Er sorgte dafür das der Rektor, der einen Klassenkameraden von der Schule schmeißen wollte, seine Entscheidung rückgängig machte und nahm sich selbst der Betreuung diese Schülers an. Das sind alles Dinge die einem in keinem Schulfach beigebracht werden und die ich meinem Kind nicht mit Bestrafung bei bringe. Ja da bist du ganz auf dem richtigen Weg. Kinder müssen lernen das sie für sich und ihr Leben lernen und nicht den Weg gehen den die Eltern selber gerne erreicht hätten.

So jetzt ist aber Schluss über dieses Thema könnte ich ein ganzes Buch schreiben.

Macht einfach weiter so
Alexandra

siebenVORsieben hat gesagt…

So schön!!

Deko-Impressionen hat gesagt…

Das ist ja nicht zu fassen. Unglaublich! Habe gerade voll Mitleid mit dem Kind.

Sooooo lieb wie du geschrieben hast. Mein kleiner Mann wird nächste Woche fünf und auch er hat unglaublich viele "Merkmale" deines Sohnes und auch ich hoffe, dass er sich die behält.

Herzliche Grüße.
Katharina

Blickwinkel hat gesagt…

So wundervoll geschrieben liebes ! Das geht mitten ins Herz !
Ihr seid aber auch gesammt eine so tolle Family ! Big Kiss

Silke Heinritz hat gesagt…

Kein Kommentar bisher??? Wie kann man bei so einem Text KEINEN Kommentar hinterlassen?
Liebe Olga, wir kennen uns nicht (ich lese zwar oft/viel, kommentiere im "Normalfall" aber eher wenig...), aber für diesen Text könnte ich Dich drücken und niederknutschen - sooooooooo wahr!!!
Ganz liebe Grüße
Silke

Lilla Mamma hat gesagt…

Es ist schön, dass du dir "genau so einen" gewünscht hast und dich darüber freuen kannst, dass du "genau so einen" jetzt hast. Aber ihr habt ihn ja mit eurer Erziehung und eurem Vorleben auch zu "genau so einem" gemacht. Also dürft ihr darauf auch ein wenig stolz sein!
Alles Gute für Euch!

Nicole hat gesagt…

Ein wunderschöner post!
Leider gibt es viele Eltern die ihre Kinder drängen und fördern bis zum geht nicht mehr! Fördern ist ja gut, aber nicht wenn es einfach nicht mehr geht.... du weisst was ich meine...
Alles Liebe, Nicole

Anonym hat gesagt…

Liebe Olga,Teo ist super. Kein Wunder bei der Mutter! Weiter o. (-;