Freitag, 13. November 2015

Friday is Veggie-Day - Irische Kartoffelfladen


Kocht man wie ich täglich für seine Meute, steht man über kurz oder lang vor der Frage:
heute Nudeln oder Suppe oder asiatisch oder oder oder.
Es ist ja nun mal so, dass man bestimmte Dinge bevorzugt, da sie entweder schnell zubereitet sind oder garantiert vom Kind gegessen werden.
Und seien wir mal ehrlich: jeden Tag den "das-musst-Du-aber-wenigstens-probieren"Kampf auszufechten, will ja auch keiner.

Somit versuche ich eine halbwegs gute Mischung hinzukriegen und probiere mindestens 2mal die Woche Rezepte aus, die ich noch nie gekocht habe.
Wer mich kennt, weiss, dass ich es hasse nach Rezept zu kochen und deswegen versuche ich mir Dinge auszusuchen, bei denen ich nicht ständig lesen und mich Schritt-für-Schritt leiten lassen muss.
Ich überfliege grob, halte mich in der Regel auch an die Zutatenliste und lege dann los.

So auch bei diesem wunderbaren Rezept, welches kaum Zutaten und keinen großen Aufwand benötigt, aber wirklich jedem schmeckt.
Und mit JEDEM meine ich auch zwei 10jährige, sehr mäckelnde junge Herren, die in der Regel am liebsten Pfannkuchen verspeisen.








Irische Kartoffelfladen mit Walnüssen

1kg Kartoffeln, mehligkochend
60g Butter
200g Mehl
5 EL Milch, je nach Kartoffelsorte
Salz
Thymian
Muskat
50g Walnüsse,grob gehackt
Butter-Flöckchen

Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und gar kochen.
Dann abgießen und durch die Pressedrücken oder zerstampfen.
Etwas abkühlen lassen.
Butter, Mehl und Salz nach Geschmack unterrühren und dann soviel Milch zugeben, dass ein formbarer Teig entsteht.
Mit mehligen Händen ca 10 Kugeln formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und flach drücken, so dass in der Mitte eine Vertiefung entsteht.
Die Fladen sollten etwa 1cm dick sein und einen Durchmesser von ungefähr 10cm haben.
Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Thymian bestreuen.
Die grob gehackten Walnüsse und Butterflöckchen darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca 30 Minuten goldbraun backen und heiss servieren.

Als Beilage reichte uns eine große Schüssel Salat.

Lasst es Euch schmecken!


Herzensgrüße
Olga

Kommentare:

Gabi hat gesagt…

...schauen sehr lecker aus, und da muss für die Bindung kein Ei rein?
Seid lieb gegrüßt
Gabi

Olga hat gesagt…

Liebe Gabi,
da die Fladen im Backofen gebacken werden, halten sie auch ohne Ei. Sie haben eher die Konsistenz von Brot/Gebäck und sind nicht wie Reibekuchen.
Grüße
Olga

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

leckaaaa.leckaaaa.. leckaaaa...

schooo gmerkt....freu...freu,,,

hob no an feinen ABEND
BIS bald de BIRGIT

Blickwinkel hat gesagt…

Das hört sich echt gut an ! Kartoffeln mal anders - und auch mal was ganz anderes als Beilage.
Ich stelle die mir gerade mit Gemüsepfannen Belag vor. Muss ich auch mal probieren ! Danke für das Rezept hört sich schnell und unkompliziert an - so mag ich es :-)
Big Kiss