Sonntag, 12. Mai 2013

Von Agenten, Muttertagsgeschenken und Krokodilstränen

Der Junge ist cool.

Kein anderes Attribut wird so hart umkämpft, beharrlich wiederholt und ganz GROSS geschrieben.
Nun ja, zumindest öffentlich und für die Außenwelt.

Der inner circle sieht das durchaus ein wenig anders.
Diejenigen, die das Glück haben, dazu zu gehören, erhaschen auch einen Blick auf ein sensibles und fürsorgliches Kind, welches ein rieeesengroßes Herz für Tiere und "arme Menschen" (O-Ton) hat und sich meiner Meinung nach, zu oft viel zu viele Gedanken & Sorgen macht.
Von mir kann er das übrigens nicht haben, denn wer mich kennt, weiß, dass ich zu 100% Mrs. Positiv bin, für fast jedes Problem eine Lösung habe 
 und mir so gut wie nie Sorgen mache 
( jaaaaa, ich weiß, an dieser Einbrecher-Geschichte muss ich noch arbeiten).

Umso erstaunter bin ich jedes Mal, wenn das kleine Menschlein so unglaublich tieftraurig wegen einiger Dinge ist.

Mein wundervolles Muttertags-Geschenk zum Beispiel....
dazu gab es bereits im Vorfeld ein ziemlich tränenreiches Vorkommnis, bei dem es viiiiiel Zureden und positiver Energie meinerseits benötigte, um das Kind zu beruhigen.

...und für den Fall, dass uns jemand gesehen hat:
Dass Teo sich beruhigt hat, lag auf gar keinen Fall an dem Happy Meal
;-)

Drama
1. Akt:

Am Dienstag holte ich mein Kind abends von einem Schulfreund ab...in letzter Zeit passiert es nämlich immer häufiger, dass wir Teo erst nach 18h zu Gesicht bekommen, da er nach der Schule viel lieber zu anderen Menschen geht.
 (mit Vorliebe kleine Menschen)
Auf dem Heimweg dann das übliche Mutter-Sohn-Geplänkel

"Wie war die Schule?"
Hmm, gut.
"Was gab es zu Essen?"
Reis mit Tomatensauce
(by the way, gibt es JEDEN Tag)
"Irgendwas Aufregendes passiert?"

Tja, und damit löste ich eine wahre Tränenflut aus:

"Mama, alle sind an unserem Tisch vorbei gelaufen und haben immer gegen meinen Ranzen gestoßen. Und dann ist der Ranzen umgefallen und Dein Muttertagsgeschenk ist heraus gefallen und Carolina (Name geändert, Anm. der Redaktion) ist dann draufgetreten.
MIT ABSICHT!! "

Die Feststellung der Absicht war dabei immens wichtig und da ließ er sich auch nicht reinreden 
;-)

" Und jetzt sieht das Geschenk VOLL scheiße aus (sorry, ist nicht meine Wortwahl) und ich hab mir doch sooooo viel Mühe gegeben und dann habe ich voll geheult und der Herr J. hat sich gar nicht darum gekümmert, nur Lenny & Sven haben mir geholfen und mich getröstet."

Tja, wat nu ??
(Erstmal: Herr J. ist ein Vollidiot, aber das behielt ich lieber für mich)

Ich habe Teo dann erklärt, dass das Geschenk für mich mit Sicherheit immer noch das Schönste auf der Welt sein würde, da es von ihm gebastelt sei. Sollte es ihm aber nicht gefallen, könnten wir es zu Hause zusammen noch nachbessern.
Das Allerwichtigste bei dieser Geschichte sei aber, dass er so wunderbare Freunde hätte, auf die er sich verlassen könne und die ihm immer zur Seite stünden. 
Das ist nämlich eines der wunderbarsten Geschenke, die man weder kaufen noch basteln noch kleben kann.

Nun, wenn ich jetzt behaupte, er hätte nach diesem Satz die Tränen weggewischt und sein Lächeln wiedergefunden, wäre dies eine glatte Lüge.
Das hat noch ein paar Minuten gedauert und jaaaa, das seltene Mahl des goldenen Ms hat es durchaus begünstigt, aber letztendlich hatte ich beim zu- Bett-gehen wieder einen mega-coolen Typen...der noch ausgiebig kuscheln musste ;-)






( also sooo schlimm sieht es doch gar nicht aus, oder?)

Shirt & Hose: HIER

Laterne mit Schuhabdruck: unbezahlbar ;-)



Herzensgrüße
Olga




Kommentare:

Miss JennyPenny hat gesagt…

Wuahhh.... ich muss jetzt auch weinen! Sind die alle gemein! Aber du hast recht, denn er kann von Glück reden, dass er so tolle Kumpels hat und das Geschenk sieht wirklich trotzalledem wunderschön aus! Und dein Teo ist soooo.... unglaublich süß ähhh...quatsch... total cool meinte ich natürlich! ;o)

Ich drück euch gahanz fest!!!!!!!!!!!!

Küsse von Jenny

Sabine hat gesagt…

Liebe Olga,
einen lieben Gruß an Teo - die Laterne ist wundervoll und einmalig. Dem kann der Schuhabdruck auch nichts abhaben :-)
Einen schönen besonders "coolen" Muttertag wünscht
Sabine

Magnolienherz hat gesagt…

Oh Gott Kinder können so ungerecht sein!!!! Das ist so schrecklich...
Ich finde sein Geschenk unglaublich schön und ich musste wirklich den "Fehler" suchen!!
Wunderschön!!!
Liebe Grüße und einen tollen Tag
Vicky

die kleine Plauderei hat gesagt…

Für deinen Sohn: die Liebe die er in dieses Geschenk gesteckt hat, kann kein Fusstritt u. kein kein Fussabdruck wegmachen! Das sind nämlich Geschenke die das Herz bringt und die kann einem keiner nehmen! ... und der Lehrer ist wirklich doof ...
Liebe Grüße, Lilli

Tinka hat gesagt…

Fällt doch gar nicht auf!! Hat Dein Sohn toll gebastelt!
LG
Tinka

Anja hat gesagt…

Also ich finde "voll scheiße" sieht anders aus. Das Geschenk ist selbst mit Fussabdruck SUPERSÜSS!!

Und für irgendetwas muss das goldene M ja gut sein, wenn es schon nicht der gesunden Ernährung dient ;o)

LG Anja

Maunzerle hat gesagt…

Ich möchte mich den Worten der kleinen Plauderei anschließen! Denn ist doch nicht wichtig wie es aussieht (auch wenn es deinem kleinen Coolen Sohn im Moment nicht egal ist), es kommt von Herzen und eigentlich hat er bei dieser traurigen Geschichte sogar noch etwas gelernt: auf die Freundschaft der Freunde und Liebe seiner Mama ist immer Verlass!!!!
Drück ihn mal ganz doll, es ist ein traumhaft schönes Muttertagsgeschenk!!!!!!!
LG Maunz

zwitscherling hat gesagt…

Hallo Olga!!
Oh ja, ich kann´s gut nachvollziehen, hab ich doch selber so ein "cooles" Sensibelchen daheim!! Dein Teo kann stolz auf sich und seine Freunde sein und die Laterne ist der Hit!!
Eine schöne Woche und liebe Grüße
Kerstin

KrokodiLina hat gesagt…

Liebe Olga,
oh ja, das sind wahre Bubendramen. Vor allem, wenn sie nicht mehr öffentlich heulen wollen - der Wirbelwind fängt gerade an damit, sich zu verstecken, wenn's nicht anders geht.
Die Laterne ist wunderwunderbar!
Alles Liebe
Dania

Anonym hat gesagt…

Die Laterne ist so toll!

Aber Pistolen sind voll uncool :-(.