Montag, 29. Oktober 2012

Oh seht, Oh seht,

ich komme viel zu spät.
Grüß Gott, auf Bald, Auf Wiedersehn,
muss gehn, muss, gehn, muss gehn.

(Märzhase/Alice im Wunderland)

Geht es manchmal auch so ???
Ich habe in den letzten Monaten oft das Gefühl gehabt, mein Tag wäre viel kürzer, das Arbeitspensum viel größer und der Erholungsfaktor gar nicht vorhanden.
Nicht falsch verstehen,ich liebe ja das, was ich tue und mehr Arbeit heisst ja auch mehr Geld, aber das ist nun mal nicht alles.
Somit habe ich beschlossen, ein wenig intensiver zu entspannen.
Bewusster Pausen einzulegen, durchzuatmen und einfach mal nichts tun.
Das ist nämlich etwas, was ich so gar nicht beherrsche.
NICHTS TUN.

Kennt Ihr das ??
Auf der Couch im Buch schmökern, während die Bügelwäsche, Spülmaschine, Staubflocken und Chaos leise im Hintergrund rufen, wispern und mit den Füßen scharen??? 

Tja, der Mann hier blendet das dann einfach komplett aus und chillt.
Geht bei mir überhaupt nicht..bei mir muss das DrumHerum 100%ig stimmig sein, damit ich mich "entspannen" kann.
Allerdings schnappe ich mir dann den Pinsel, die Kitchen Aid oder die Nähmaschine und
ENTSPANNE.
Oder plane den Küchenumbau, das neue Schlafzimmer und den Weihnachstbazar.
Hört sich für einige ja total bekloppt an, aber so gaaaar nichts tun, bringt mich um den Verstand und macht mich nervös.
Dann doch lieber schnell das Heim gemütlich herrichten, den Backofen anschmeißen und leckere Haferflocken-Kekse backen.

...ach, Ihr seht, ich stecke in einer Zwickmühle ;-)








Das Rezept stammt von HIER, allerdings habe ich noch Mandelstifte und Cranberries hinzugefügt.
Ach, und noch ein kleiner Tipp: macht die Teighäufchen auf dem Blech nicht so hoch wie ich...die Plätzchen sind zwar immer noch megalecker, aber ich persönlich benötige dazu eine Kanne Tee, weil ich das Gefühl habe, Späne zu essen...naja, sind halt Haferflockenkekse.
Der Mann (den man ja sonst nicht mit Süßem rumbekommt) findet sie übrigens absolut großartig...Ihr seht, des einen Leid, des anderen Freud, hihi.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Wochenanfang, mit ein paar ruhigen Minuten nur für Euch ganz alleine
(Drückt mir die Daumen, dass ich es diese Woche mal schaffe, den Entspannungs-Modus zu finden)

Herzensgrüße
Olga

Kommentare:

Zauberpunkt hat gesagt…

...du sprichst mir aus dem Herzen...
Jedes Wort mehr wäre zuviel. Ich bin eine Leidensgenossin, die den gestrigen 25-stündigen Tag voll genossen hat;-)... Liebe Grüsse Nicole

Uta Hanson hat gesagt…

Ach, was rennt mir gerade die Zeit weg! Ein paar ruihge Minuten wären nicht schlecht.
Deine Bilder passen auf jeden Fall ...
LG Uta

elsascottage hat gesagt…

Oh ja, liebe Olga, das kenn ich.... und ich muss auch noch üben....immer wieder! LG Simone :-) PS: Wir sind auf dem richtigen Weg! :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Olga,
hab Deinen Blog erst letzte Woche endeckt und bin jetzt Fan;)
Denke Du sprichst den meisten Frauen aus der Seele! Das mit dem NIX tun ist echt schwierig....
Grüße aus Bayern Tanja Seidenfaden

katy hat gesagt…

Oh Mann, das Problem hab ich auch...es fällt mir so schwer, auf der Couch zu liegen und nichts zu tun, wenn sich in der Küche der Abwasch stapelt...aber ich arbeite an mir, sonst kriege ich irgendwann mal nen Burn Out! ;)

mamaundmotte hat gesagt…

... hatte kurz schnellen puls aus lauter angst, du schmeisst das handtuch süße!

waren die gestrigen 25 h nicht mal balsam für die seele???
;)
herze dich!

Miss JennyPenny hat gesagt…

Ach Süße, wie man entspannen ist doch vollkommen egal, hauptsache man nimmst sich auch die Zeit! Das ist viel wichtiger! Und wenn du eben Kekse backen musst um runter zu kommen...perfekt...so haben wenigstens die anderen Familienmitglieder noch was davon...hihi!

Das Rezept der Kekse schau ich mir gleich mal an. Brauch noch was für die Adventsbäckerei! ;o)

Knutschaaaaaaaaaaaaaaaaaaas
Jenny