Samstag, 29. Oktober 2011

Mini Cake

Wie kann man Eure Kinder glücklich machen ???
Bei Teo muss man lediglich so Dinge wie: Minigolfen, Bowling oder Fußballspielen sagen. 
Das reicht schon, um Begeisterungsstürme ausbrechen zu lassen.
Und weil alle regulären Minigolf-Anlagen momentan pausieren, haben meine Schwester & meine Mutter Teo entführt und sind mit ihn zu einem Indoor Minigolfplatz gefahren, der unter anderem auch mit Schwarzlicht arbeitet.
Ich durfte schön daheim bleiben und habe während der ungewohnt ruhigen Zeit ein kleines süßes Dankeschön gebacken.
Schokoladen-Lebkuchen-Minikuchen mit Cranbeeries
Die Basis ist eigentlich mein Muffinrezept, aber mit ein paar Zutaten zusätzlich und in kleinen Kuchenförmchen gebacken, wird das ganze direkt kaffeetafel-tauglich.
Die kleinen Formen gibt es HIER








Schokoladen Lebkuchen Küchlein mit Cranbeeries

250g Mehl & 2 Tl Backpulver
80ml neutrales Öl
125g Zucker 
2 Eier
250 g Buttermilch
200 g Zartbitterschokolade, geschmolzen 
2-3 Tl Lebkuchengewürz
ca. 3-4 Handvoll Cranbeeries, getrocknet

Öl mit Zucker, Eiern und Buttermilch glatt rühren, die leicht abgekühlte Schokolade sowie das Lebkuchengewürz hinzufügen.
Die Mehl-Backpulver-Mischung zügig unterrühren, zum Schluss die Cranbeeries unterheben.
In die Förmchen füllen ( wie gesagt, Ihr könnt das ganze auch als Muffins backen) und in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen schieben.
Bei Umluft eher 160 Grad.
Ca. 20-25 Min. backen

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Samstagabend !!

Herzensgrüße
Olga





Kommentare:

House No. 43 hat gesagt…

Deine Kuchen sehen richtig lecker aus und so toll präsentiert ! LG Sabrina

Katharina hat gesagt…

Mmmm das sieht ja lecker aus. Vielen Dank für das Rezept. Ich habe gerade eine Form für Miniküchlein gekauft und freue mich ganz besonders über solche Rezepte.

Hab ein schönes Restwochenende.
Katharina

Christina hat gesagt…

hmmmm, die sehen aber lecker aus!!
ich hab heute nach meiner blattpresse gesucht, aber leider nicht gefunden. sonst hätte ich dir die geben können...

guck mal
http://www.lokalkompass.de/essen-sued/kultur/markt-fuer-kreatives-d94679.html
und
http://www.derwesten.de/staedte/essen/sued/dem-stadtteil-mehr-dynamik-verleihen-id5098398.html

lg, Christina

Die kleine Werkstatt hat gesagt…

Keine Förmchen und Dekoteilchen der Welt lassen mich sooo schöne Küchlein backen. Ich hab´s probiert ... und nicht im Blog veröffentlicht :-). Sah traurig aus. Umso mehr freue ich mich immer über Deine tollen Bilder!

Euch einen wunderschönen Sonntag,
Steph

Miss JennyPenny hat gesagt…

Wie bezaubernd du das wieder hergerichtet hast! Viel zu schade zum Essen!

Küsse!!!!!!!!!!!!!!!!

Jenny

mamaundmotte hat gesagt…

ist notiert süße! merci...

die formen hab ich ja auch aber mittlerweile von allen nur noch 3 bis 4... der geiz kommt durch ;))))

fetten drücker
deine steffi

Susis gelbes Haus hat gesagt…

Ohhh liebe Olga.. da ich auch diese süssen Förmchen habe.. werde ich mal dein Rezept ausprobieren.. hört sich sooo lecker an..
hab einen tollen sonntag..
ggggggggggglg Susi

lille sted hat gesagt…

Ach Olga, so traumhaft Fotos von Kuchen, Schleifen und Besteck mit Namen....ich kann mich gar nicht satt sehen daran.Wunderschön...
Einen schönen Abend für Dich
LG
Birgit

INNENANSICHTEN hat gesagt…

Liebe Olga,
die "Küchlein" sehen so schön und appetitlich aus.
Und das Rezept hört sich sooo gut an! Eine ganz tolle Idee!
Liebe Grüße,
Uschi

Anonym hat gesagt…

Hallo OLga, kannst du mir noch sagen wieviel Öl rein kommt ,dann mache ich mich sofort ans backen. Liebe Grüsse Ute

Olga hat gesagt…

Liebe Ute,
danke für den Hinweis, Rezept ist jetzt vollständig...viel Spaß beim Backen
lg Olga

Alexandra hat gesagt…

Liebe Olga,
ich war schon bei der Zubereitung des Teiges, als ich die fehlende Mengenangabe für das Öl bemerkte...und habe es dann einfach weggelassen ;-) Der Teig erschien mir durch die Schokolade flüssig genug. Und was soll ich sagen: die Muffins sind auch ohne Öl super geworden, so richtig schön schokoladig! Danke für das leckere adventliche Rezept, die Küchlein wird es bei uns in den nächsten Wochen wohl des öfteren mal geben.
Herzliche Grüße,
Alexandra